Shisha Tabak selbst herstellen – Anleitung

How-To: Shisha Tabak selbst herstellen

Wir haben uns die Zeit genommen und eine Anleitung erstellt, wie ihr euren eigenen Shisha Tabak aus Tabakblättern mit einer beliebigen Molasse herstellen könnt. Als Grundlage benötigt ihr folgende Produkte:

  • Rohtabak
  • Molasse (Px1, Xracher, Jeff´s Seven Elements und Co.)

Tabakblätter für Tabak Herstellung

Bei der Herstellung des Shisha-Tabaks sollte bei der Auswahl des Tabaks darauf geachtet werden, dass er nicht zu feucht geliefert und trocken gelagert wird. So kann sich ein Schimmelbefall vermieden werden. Tabak bekommt Ihr u.a. unter www.naturtabakblatt.com. Welchen Tabak Ihr wählt hängt von eurem Geschmack aus wir haben hier Virgina genutzt. Weiterhin gibt es z.b.:

Preise von Rohtabak / Naturtabak

Virgina Rohtabak (1kg) 12,50 Euro
Burley Rohtabak (1kg) 12,50 Euro
Orient Rohtabak (1kg) 15,00 Euro
Virginia zu ca. 50% + Burley Röhren zu ca. 25% + Orient. zu ca. 25% (1kg) 15,00 Euro

Molassen zur Tabak Herstellung

Wir empfehlen aufgrund der sehr guten Erfahrungen von uns und anderen Nutzern bei unserer Shisha-Tabak Herstellung die Molasse von Px1 oder Xracher, die ihr auf www.px1shop.de oder www.xracher.net kaufen könnt. Weitere Hersteller von Molassen sind:

  1. Jeff´s 7 Elements Molasse
  2. Fruchtrauch Molasse
  3. Nubia Molasse
  4. Bisan Molasse
  5. uvm.

Preise von Molassen

PX1 Molasse (100ml) 9,99 Euro
Xracher Molasse (100ml) 7,99 Euro
Jeff`s Seven Elements Molasse (100ml) 3,90 Euro
Fruchtrauch Molasse (100ml) 3,49 Euro
Bisan Molasse (100ml) 3,39 Euro
Nubia Molasse (100ml) 3,79 Euro

Wichtig Sorten wie Mola Mix oder Shiazo empfehlen sich nicht beim Shisha Tabak selbst machen, sie sind zum Nachfeuchten gedacht und bieten einen zu geringen Geschmack.

Kosten Shisha Tabak herstellung

  • 1Kg Rohtabak kostet 12,50 = 500g Rohtabak ohne Äste
  • Pro 100ml Molasse werden 20g benötigt = 0,50€ für eine 100m Flasche

Shisha-Tabak selber machen mit 100ml Molasse

Bei der eigenen Shisha Tabak Herstellung benötigt ihr 35-40g Tabak in Blätterform oder 20-25g zerkleinerten und von Ästen befreiten. Nach dem zweiten Waschen und Trocknen bleibt ein Restgewicht von 32-40g Rohtabak. Mit 100ml Molasse versetzt ergibt es ca. 150-160g rauchfertigen Shisha-Tabak.

1. Rohtabak aufbereiten

01 - Rohtabak VirginiaAls erstes wird das Blatt vom Strunk gelöst. Hierbei kann es bei sehr trockenem Tabak einfach mit dem Finger abgezogen werden. Ist dies nicht möglich, empfiehlt sich Abzupfen. Den Tabak anschließend in eine Schüssel geben. Sehr trockener Tabak kann ganz einfach in einer Schüssel mit der Hand zerbröselt werden, wo hingegen ein etwas feuchterer mit der Schere in kleine Stücke geschnitten werden muss. Wir haben uns in dieser Anleitung für einen feinen Schnitt entschieden.02 - Rohtabak zerkleinern Zu klein geschnittener Tabak nimmt die Molasse nicht so gut auf und ist anfälliger für Hitze. Auch grober Tabak kann so problemlos hergestellt werden. Zudem könnt ihr selbst entscheiden, wieviele Äste ihr im Tabak haben wollt. Sie können problemlos mitverarbeitet werden und saugen sehr gut die Molasse auf. Allein der Äthetische Aspekt und die Einfachheit des Kopfbaus spielen hier eine Rolle. Äste können leichter im Kopf verkeilen. Tipp: Schneidet die Äste einfach klein!

2. Tabak waschen

03 - Rohtabak verteilenNun gebt ihr den Tabak in eine hitzebeständige Schüssel. Hierbei ist es wichtig, dass sie für kochendes Wasser geeignet ist. Wer den Eigengeschmack von Tabak etwas intensiver schmecken möchte überspringt den ersten Waschgang. Für alle anderen wird der Tabak mit etwa 1l Wasser getränkt und ein wenig durchgeknetet. Nach ein bis zwei Minuten kann das Wasser durch ein Sieb abgegossen werden. Jetzt den Tabak wieder in die Schüssel geben.04 - Tabak waschen Nun wird im zweiten Waschgang 1l kochendes Wasser über den Tabak in die Schüssel gegossen. Nun den Tabak 5 Minuten darin ziehen lassen damit er seine Poren öffnen kann. Anschließend ist er viel Aufnahmefähiger für Flüssigkeiten.

3. Tabak trocken machen

07 - Feuchtigkeit aus Tabak entfernenNach dem Kochen wird der gesiebte Tabak zwischen zwei Löffel gepresst um die Flüssigkeit auszudrücken. Hierbei empfiehlt es sich, den Tabak weiter über das Sieb zu halten, um keinen Tabak beim Auspressen zu verlieren. Die überstehenden Reste beim Pressen können nach innen in die Löffelmitte geschoben werden. Je mehr Wasser ihr aus dem Tabak pressen könnt, umso leichter fällt euch der nächste Schritt. Wer eine Klospresse hat kann auch diese benutzen. Sie erspart eine Menge Zeit und Arbeit. Jetzt wird der ausgedrückte Tabak auf einem in drei Lagen gelegten Küchenpapier ausgebreitet und mit einem weiteren Papier abgedeckt.10 - Feuchter Rohtabak trocken machen Anschließend nehmt ihr ein Nudelholz und rollt über den Tabak bis sich das Papier komplett vollgesogen hat. Dies wiederholt ihr so oft mit neuen Küchentüchern, bis keine Flüssigkeit mehr aus dem Tabak austritt. Nach dem Auspressen gebt ihr den Tabak in eine Schüssel und fleddert ihn wieder auseinander. Wichtig Bitte beachten, dass der gewaschene Tabak innerhalb von 3 Tagen weiterverarbeitet werden sollte, um Schimmelbildung zu vermeiden.

4. Tabak mit Molasse anfeuchten

11 - Tabak anfeuchten mit MolasseJetzt fehlt nur noch das Anfeuchten. Im Ergebnis sollten aus dem 20-25g trockenen Rohtabak jetzt 32-42g Saugtabak entstanden sein. Dieser wird jetzt nur in ein luftdichtes Gefäß, eine Plastikdose oder ein Zipper geben und mit der Molasse versetzt. Jetzt bekommt der Tabak Minimum 7 Tage um ziehen zu können. Endgültig durchgezogen ist er nach etwa 1-2 Wochen. Vor diesem Zeitpunkt hängt die Molasse noch auf der Oberfläche des Tabaks, sodass sie schneller verdampft und das pure Glycerin ohne Trägerstoffe geraucht wird.12 - Tabak ziehen lassen (mind.  7 Tage) Dies kann für einen kurzzeitig intensiveren Geschmack führen, erhöht aber auch die Wahrscheinlichkeit von Kopfschmerzen. Nach dem Durchziehen wünschen wir viel Spaß beim Rauchen!

Bilderserie

Nochmal alles in Bildern:

 

  • johannes

    Möchte gerne tabak herstellen
    Blaubeere-MINZ
    es muss starken minz geschmack haben
    möchte gerne 1kg herstellen
    wie viel Molasse brauche ich dafür und welche hat den intensivsten geschmack?

  • Trubljanin Armin

    Hallo,

    ich verstehe das nicht ganz. 1Kilo Rohtabak ist wieviel Rauchfähiger Tabak? 180g Rohtabak kann doch unmöglich 1kilo Rauchfähiger Tabak sein?
    Und was ist „Strunk“?

    Danke im Vorraus

    • Clemens

      Hi Trubljanin Armin,

      eigentlich steht die Antwort im Text, habe alle 1:1 vorgerechnet. 🙂 Aber um es evtl einfacher zu erklären:

      Wenn du 30g Rohtabak nimmst + 100ml Molasse erhälst du ca. 150g Tabak, warum? Ganz einfach 100ml Molasse sind ca 120g d.h. 30g + 120g sind 150g.

      Jetzt kannst du ganz einfach schauen wie oft 150g Tabak in 1kg (1000g) passen und 1000g / 150g = 6,6 rechnen. d.h. du brauchst die Menge von oben 6,6 mal. 🙂 Das klingt sehr viel, aber der Rohtabak nimmt einiges an Flüssigkeit auf.

      Wieviel Tabak du Herstellen kannst mit 1kg, ist im Grunde wieder nur Rechen. d.h. Dreisatz anwenden. 30g Roh-Tabak ergeben 150g fertigen Tabak. „Was ergibt 1000g Tabak?“ Nach dem 3satz ergeben 1000g = 5000g (5kg).

      Der „Strunk“ ist der Stiel der durchs ganze Blatt geht. 🙂

      Ich hoffe ich konnte helfen. Grüße

  • Sebastian

    Hallo Zusammen, insgesamt gute Anleitung – allerdings möchte ich allen die das hier lesen davon abraten bei http://www.naturtabakblatt.com zu bestellen. Ich habe dort bestellt und sehr minderwertige Blätter mit grünen Stockflecken (Schimmel) erhalten. Daraufhin schrieb ich den Betreiber des Shops an und bat darum mir mitzuteilen, woher die Blätter stammen und ob die sie mit Pflanzenschutzmitteln behandelt seien. Hierzu habe ich sehr lange keine Antwort erhalten. Nach mehreren unbeantworteten Emails wurde dann mitgeteilt, dass es sich um Ostblock-Ware handelt und dass es Laborwerte gibt, er sie aber nicht mitteilen wird. Leute, hier stimmt etwas ganz gewaltig nicht!! Ich werde bei diesem Shop NIE MEHR etwas kaufen – zum Glück gibt es noch viele andere Anbieter mit wesentlich besserer Qualität und Kundenfreundlichkeit.

    • Luke

      Okay, danke für die Information! Welche Seite kannst du empfehlen?

    • Branfo

      Mein freund auf der Seite steht doch eindeutig das es sich um Dekoration handelt.

  • Luke

    Hallo,

    haben die Molassen für den niedrigeren Preis, wie zum Beispiel die von Jeff’s 7 Elements irgendwelche Nachteile im Vergleich zu den etwas teureren Molassen?

    Danke schonmal
    Luke

  • Toni

    Was passiert wenn man den Tabak wäscht und den dampf einatmet?